Sie befinden sich im RAAB Verlag Magazin. Zu unserem Online-Shop gelangen Sie hier. Zum Shop HOTLINE: 089 85689-0

Blumen zur Beerdigung: Von ihrer Bedeutung und wie Sie die richtige Wahl treffen

Auf einer Beerdigung sind Blumen seit Jahrhunderten der liebevolle Gruß, mit dem Menschen den Verstorbenen wertschätzen, seiner gedenken und ihn verabschieden. Die Farbenpracht und Zartheit von Blumen sind dabei ein Zeichen des Lebens, das zugleich jedoch vergänglich ist und verwelkt. Lesen Sie mehr über die Blumensymbolik und welche Blumen zur Beerdigung passen.

Ein Strauß aus weißen und rosa Blumen vor einem Grabstein

Inhalt

Wichtige Fragen rund um Blumen für eine Beerdigung

Bevor Sie an die Blumenwahl für eine Beerdigung denken, stehen zunächst viele Fragen im Raum. Wer bringt was mit und welche Traditionen gilt es zu beachten? Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen rund um Blumen zur Beerdigung

Wie entscheide ich, welche Blumen ich für die Beerdigung wähle?

Wie dunkle Kleidung gehören traditionell auch Blumen zu einer Beerdigung. In Deutschland werden klassischerweise Blumen in Weiß oder in Creme mitgebracht. Diese Tradition wird jedoch längst nicht mehr so eng gesehen. Bunte Blumensträuße gibt es auf Beerdigungen immer häufiger.

Viele orientieren sich daran, was dem oder der Verstorbenen gut gefallen hätte. Hatte die Person eine Lieblingsblume oder einen Lieblingsort, an dem Blumen wachsen? Auch den Angehörigen können Sie mit Ihrer Blumenwahl eine Freude machen und versuchen, ihren Geschmack zu treffen.

Oder Sie suchen die Blumen nach ihrer Symbolik und ihrer Farbensprache aus. Damit senden Sie eine Botschaft, die Ihre Gefühle zum Ausdruck bringt und Ihre Beziehung zum Verstorbenen beschreibt.

Eine weitere Option sind regionale, saisonale Blumen. So verbinden Sie den Abschied des geliebten Menschen mit der Jahreszeit und dem Hier und Jetzt. Dass Sie damit auch die Umwelt schonen, ist ein schöner Nebeneffekt.

Falls die Angehörigen einen Wunsch zur Trauerfloristik mitteilen, sollten Sie diesen natürlich respektieren und Ihre Blumenbeigabe entsprechend ausrichten.

Wer bringt Blumen zur Beerdigung mit?

Üblicherweise übernehmen die nächsten Angehörigen die Trauerfloristik auf dem Sarg oder der Urne, sodass die Blumen die Atmosphäre in der Trauerhalle oder auf der Trauerfeier maßgeblich bestimmen. Die weiteren Trauergäste bringen kleinere Gestecke, Kränze oder einzelne Blumen mit – passend zu ihrem Verhältnis zum Verstorbenen. Häufig tun sich die Mitglieder eines Vereins oder Freunde aus einem Freundeskreis zusammen, um einen Trauerkranz oder ein Blumengesteck zu finanzieren und mit einem ausgewählten Spruch auf der Trauerschleife dem Verstorbenen und den Angehörigen Wertschätzung entgegenzubringen.

Gibt es No-Gos in der Trauerfloristik?

Künstliche Blumen sind auf einer Beerdigung keine Option. Sie verwelken nicht und sorgen daher eher für Verschmutzung auf dem Friedhof. Für Beerdigungen sind frische, natürliche Schnittblumen angebracht. Auch hier entfernen Sie vorab die Folie, falls vorhanden.

Ein weiteres No-Go ist es, Blumen mitzubringen, wenn stattdessen um Spenden gebeten wurde. Gegenüber den Angehörigen zeugt es von Wertschätzung, wenn Sie der Bitte nachkommen und einen angemessenen Betrag überweisen. Falls Sie dennoch gerne Blumen mitbringen möchten, können Sie einen kleinen Strauß oder eine einzelne Blume auf das Grab legen.

In manchen Regionen sind gelbe Blumen zur Beerdigung umstritten. Da Gelb in unserem Kulturkreis für Neid und Missgunst steht, kann es zu Missverständnissen kommen. Andererseits drückt Gelb auch Wärme und Kraft aus. Gelbe Rosen symbolisieren sogar Freundschaft und gelbe Blumen sind in vielen saisonalen Blumensträußen enthalten. Wägen Sie ab, welche Bedeutung die Angehörigen der Farbe beimessen, um Ihre Entscheidung zu treffen.

Was kann ich neben Blumen zu einer Beerdigung mitbringen?

Neben Blumen für das Grab ist es üblich, den Angehörigen zu kondolieren. Einen persönlichen Kondolenzbrief können Sie schon vorab versenden, wenn Sie vom Tod des Verstorbenen erfahren. Sie können Ihn jedoch auch zur Trauerfeier  mitbringen. Ihre tröstenden Worte sind das, was bleibt, auch nachdem die Blumen verwelkt sind. Wie Sie einen persönlichen Kondolenzbrief verfassen, können Sie in unserem Magazinbeitrag „Trauerkarte schreiben“ nachlesen.

Geeignete Trauerkarten und Trauerbriefpapier finden Sie beim RAAB-Verlag.

Kraft der Stille Zur Trauerkarte >

Zu den Trauerkarten >>

Kondolenz Zum Briefpapier >
Im Gedenken Zur Trauerkarte >
Tröstende Worte Zum Briefpapier >

Zum Trauerbriefpapier >>

Blumensymbolik: Die Bedeutung von Blumen zur Beerdigung

Sie möchten einer geliebten Person zum Abschied einen schönen Strauß aufs Grab legen und suchen nach den richtigen Blumen? Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Bedeutung und Symbolik von Blumen zur Beerdigung und mit welchem Blumengruß Sie Ihre Trauer passend zum Ausdruck bringen.

Calla

Nicht nur alphabetisch steht die Calla bei den Blumen zur Beerdigung am Anfang. Sie ist die klassische Totenblume oder schöne Ewigkeitsblume, denn sie symbolisiert Unsterblichkeit und steht für ein Leben nach dem Tod. Traditionell wird sie für Beerdigungen in Weiß verwendet; es gibt Callas aber auch in Rot, Rosé, Orange, Gelb und Lila.

Chrysanthemen

Treue und Beständigkeit sind die Werte, die mit Chrysanthemen verbunden werden. Als Grabschmuck in Weiß drücken sie Aufrichtigkeit und Heiligkeit aus, rote Chrysanthemen stehen für die Liebe. Im Spätsommer und Herbst blühen die Chrysanthemen in allen Farben des Regenbogens.

Chrysanthemen in Lila, Orange und Gelb auf einer Beerdigung

Ein Grabschmuck aus Chrysanthemen in Lila, Orange und Gelb weckt fröhliche Erinnerungen an schöne Zeiten und gemeinsame Erlebnisse mit der geliebten Person.

Efeu

Als immergrüne Pflanze symbolisiert Efeu die Auferstehungshoffnung. Freundschaft ist eine weitere Bedeutung, die der Kletterpflanze zugesprochen wird. Efeu kann in jeden Trauerstrauß mit eingeflochten werden und steht in angenehmem Kontrast zu weißen Blumen oder ergänzt ein buntes Arrangement.

Gerbera

Wärme, Freundschaft und Lebenskraft bringt die Gerbera zum Ausdruck. In leuchtenden Farben ist sie ein Sinnbild für die Hoffnung. Gerberas sind in Rot, Orange, Gelb, Lila und zarten Cremefarben erhältlich.

Lilien

Lilien sind traditionell christliche Trauerblumen. Sie symbolisieren die Verbundenheit mit Gott, Licht, Vergebung und Reinheit. Typischerweise werden für eine Beerdigung weiße Lilien verwendet, es gibt sie aber auch in vielen anderen Farben.

 Blumengesteck in Weiß und Creme auf einer Grabplatte

Ein weißer Strauß aus Lilien, Rosen und weiteren Blumen mit grünen Zweigen – so sieht ein traditionelles Gesteck zur Beerdigung aus.

Nelken

Je nach Farbe drücken Nelken eine andere Tugend aus: von Treue in Weiß über Freundschaft und Liebe in Rosa bis zu Leidenschaft in Rot gibt es eine passende Farbe für jeden Trauergast. Zudem sind Nelken besonders haltbar, sodass sie auch nach der Beerdigung noch eine Weile in vollem Glanz strahlen.

Orchideen

Wenn Sie für den Verstorbenen Bewunderung empfinden, eignen sich Orchideen für die Trauerfeier. Sie stehen für Klugheit, Schönheit und Reichtum. Damit bezeugen Sie Ihre Anerkennung für das Leben des Verstorbenen.

Ranunkel

Charme und Anmut, aber auch Sehnsucht und Trauer sind in der Bedeutung der Ranunkel zu finden. Wählen Sie aus einer vielfältigen Farbenpracht oder entscheiden Sie sich für klassisches Weiß.

Rosen

Die bekannteste aller Blumen ist die Rose. Sie symbolisiert die Liebe in allen Schattierungen, von Leidenschaft bis Zärtlichkeit. Zumindest in der Farbe Rot ist sie deshalb den engsten Angehörigen vorenthalten. Weiße Rosen sind klassische Trauerblumen, die für Reinheit und Treue stehen. Gelbe Rosen sind ein Symbol der Freundschaft.

weiße Rose in der Hand einer trauernden Person

Rosen werden häufig auch für die Grabbeigabe gewählt. Die engsten Hinterbliebenen werfen bei der Beisetzung je eine Rose auf den hinabgelassenen Sarg oder die Urne.

Veilchen

Bei dieser zarten Blume entspricht die Bedeutung dem Aussehen. Veilchen werden mit Bescheidenheit, Demut, Verschwiegenheit und Geduld in Verbindung gebracht. Sie sind vor allem in Blau- und Lila-Tönen zu finden.

Vergissmeinnicht

Das Vergissmeinnicht verkörpert genau das – die Zusammengehörigkeit mit dem Verstorbenen und das Versprechen, die Erinnerung wachzuhalten. Es ist der liebevolle und melancholische Abschied in Treue von einem geliebten Menschen.

Die Bedeutung der Blumenfarben auf einer Beerdigung

Nicht nur der Blumensorte, sondern auch der Blumenfarbe wird eine Bedeutung beigemessen. Wir haben die Farbsymbolik in einer Grafik für Sie dargestellt.

Da die Bedeutung von Farben stark kulturell geprägt ist, sind die in der Grafik angegebenen Bedeutungen keineswegs festgelegt oder vollständig. Sie können Ihnen aber als Anhaltspunkt dienen. Wenn im Trauerfall die Worte fehlen, sprechen Blumen eine eigene Sprache.

Mit Blumengrüßen Abschied nehmen

In einer Blume spiegelt sich die Verletzlichkeit des Lebens wider. Gleichzeitig ist sie auch ein Zeichen der Hoffnung, der Kraft und des Aufblühens. Verschenken Sie frische Blumen, um den Hinterbliebenen Ihre Anteilnahme auszudrücken und verschicken Sie Blumengrüße auf einer Trauerkarte mit tröstenden Worten, um Ihre Verbundenheit zu zeigen und Ihre Unterstützung anzubieten.

Aufrichtiges Beileid Zur Trauerkarte >
Für immer Zur Trauerkarte >
In tiefer Trauer Zur Trauerkarte >

Bildnachweis: Titelbild: © graphlight / stock.adobe.com.; Bild 2: © pixarno / stock.adobe.com.; Bild 3: © Studio Porto Sabbia / stock.adobe.com.; Bild 4: © New Africa / stock.adobe.com.; Bild 5: © RAAB-Verlag